In unserer Meditation aus der Salon-Eröffnung ging es um die Aktivierung von Bewusstseinszuständen und Wahrnehmungsperspektiven.
Die Idee dahinter: Meditation mal als Lernform auszuprobieren, also, statt einem Vortrag zu lauschen oder ein Buch zu lesen, über das Thema Wahrnehmung, Zustände und Perspektiven zu meditieren und so eben auch mehr als nur den Verstand anzusprechen, also das Thema ganzheitlicher erfahrbar zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.